Sprich Mit Meinem Manuskript Im Verlag

Philosophie für autoren und autorinnen

Der Sud und der Aufguss aus des Holunders verwenden bei den Erkältungskrankheiten, dem Rheuma, der Gicht, die Grippe, die Bronchitis, die Lungenentzündung, die Laryngitis, die Erkrankungen der Nieren, nieren-, der Harnblase, bei der Neuralgie.

Den Aufguss aus den Früchten und der Rinde des Holunders empfehlen bei den Erkrankungen der Nieren, denen die Ödeme begleiten. Bei den chronischen Verschlüßen aus den Frühlingsblättern und den herbstlichen Beeren kochen, in ihnen die medizinischen Blätter ergänzend verwenden bei den Brandwunden, den Furunkeln,, die Entzündung der Knoten. Dafür sie, glätten, trocknen von der Serviette ein wenig aus und legen auf die entzündete Stelle auf.

Die Nutzung. des Holunders verfügen, antiphlogistisch,, beruhigend und über die Handlung; die Blätter -,, dem Abführmittel von der Handlung. Die Rinde unterscheidet sich geäußert und dem Abführmittel durch die Handlung, es ist dabei bestimmt, dass die Eigenschaft der Rinde gezeigt wird es ist trennscharf, die Tätigkeit des Herzes nicht berührend, den Blutdruck nicht ändernd.

6-8 junge Blätter des Holunders der schwarze und 1 Suppenlöffel der Blätter des Salbeis medikamentös auf 1 Glas des kochenden Wassers, den Honig zu ergänzen, zu bestehen, durchzusieben. Auf 1/2 Glasern 2 Male im Tag bei der Hämorrhoide im Laufe von 3 Wochen zu übernehmen.

1 Suppenlöffel auf 1 Glas des kochenden Wassers, 1/2 Stunden im geschlossenen Behälter zu bestehen, durchzusieben, heiss wie für die Nacht auszutrinken oder, auf 1/2 Glasern 3-4 Male im Tag 15 Minuten vor dem Essen wie antiphlogistisch, aushustend, strickend zu übernehmen.

In der Nahrungsmittelindustrie verwenden die Früchte des Holunders schwarz als unschädliche Farbe. Die jungen Blütenstände ergänzen zu wein- für das Verleihen die Schuld des angenehmen Geruchs. Aus den Beeren und des Holunders kochen die Konfitüre.